Unsere Projekte

Das sind einige unserer aktuellen Projekte

Pflege und Bau von Nistkästen

Zur Pflege von Nistkästen gehört beispielsweise auch deren regelmäßige Reinigung. Außerdem fertigen wir auch immer mehr neue Nistkästen.

Dohlen und Falken im Kirchturm

Jährlich besteigen wir gemeinsam mit den NAJUs den Kirchturm in Tribsees und beringen Jungvögel. mehr

Fang und Bestimmung von Fledermäusen

Fledermasuexperten fangen in den Abendstunden mit uns Fledermäuse und führen auch eine Bestimmung durch.

NATUR-GARTEN


Trebel erleben

Am 23. Juni haben wir bei schönem Wetter unseren ersten "Trebel erleben"-Aktionstag veranstaltet. Vielen Dank an alle Besucher für das Interesse. Wir planen, eine solche Aktion ab jetzt jährlich durchzuführen. Hier gehts zu den Bildern.



In Tribsees und Umgebung lassen sich die unterschiedlichsten Erkundungen der Natur unternehmen. Wir wandern gernmit unserer NAJU und Schulklassen auf dem Moor-Erlebnispfad zum NSG "Grenztalmoor", um Moorfrösche, Vögel, Libellen und Pflanzen zu entdecken.

Eine unserer Aktionen sind auch die Hilfe bei der Brutkästen-Reinigung im Frühjahr bzw. bauen von Nistkästen für Singvögel und auch in den Kirchtürmen für die Dohlen und Falken.

Gemeinsam festigen wir unsere Entdeckungen und Erkundungen an interessanten Naturstunden oder Seminaren. Spiel und Spaß sind auf unserem großen Vereinsgelände immer dabei.

Das Trebeltal ist ein bedeutender Lebensraum für Fledermäuse. Durch jährliche Bestandsuntersuchungen in den bekannten Quartieren mit Experten des NABU-Landesfachausschusses entdecken wir besonders stabile Vorkommen der in Mitteleuropa seltenen Mopsfledermaus. Viele der in Mecklenburg-Vorpommern bekannten Winterquartiere und viele Sommerquartiere konzentrieren sich im Trebeltal.

Zur "Internationalen Batnight" veranstalten wir in jedem August eine Fledermausnacht mit Erklärungen und Fledermausfang. Die verschiedenen Arten werden gewogen und vermessen. Dies ist sehr wichtig für den Artenschutz.

Inzwischen betreuen und pflegen wir aber vor allem ein Ausgleichs-Biotop des Autobahnbaus A 20. Größte Maßnahme mit Hilfe von Technik und unserer NAJU war der Bau einer Steilwand als Nistplatz für Uferschwalben. Wir erfassen am Tag der Artenvielfalt mit örtlichen Kennern aus der "AG Geobotanik" auch die Pflanzenarten im Biotop.

 

Unser Ziel ist außerdem der Schutz von Falken, Dohlen und Schleiereulen. Dazu wurden von den NABU's in sanierten Kirchen spezielle Nisthilfen eingebaut, die jährlich kontrolliert werden. Die Ergebnisse werden der Vogelwarte Hiddensee gemeldet. Außerdem sind die jungen Naturschützer mit viel Eifer bei der Betreuung der örtlichenStorchenpaare für die NABU-LAG "Weißstorchenschutz M-V" dabei.